Skip to main content

Was tun, wenn der Briefkastenschlüssel verloren geht?

Was tun, wenn der Briefkastenschlüssel verloren geht?Jeder Schlüssel ist ein wichtiges Utensil, umso schlimmer, wenn ein Schlüssel verloren geht, gestohlen wird oder im Schloss einfach abbricht. Der Verlust ist aber noch schlimmer, wenn es sich um einen ganzen Schlüsselbund mit mehreren wichtigen Schlüsseln handelt. In einem solchen Bund ist meist auch der Briefkastenschlüssel zu finden. Wenn der Briefkastenschlüssel verloren wurde, kann das schnell zu einem Problem werden, vor allem, wenn sich beispielsweise wichtige Unterlagen in der Post befinden. Die Hand in diesem Fall in den Briefschlitz zu stecken, um an die Post zu kommen, reicht in den meisten Fällen nicht aus. Hier muss ein Fachmann ran.

Wie schwer ist es, ein Briefkastenschloss zu öffnen?

Die meisten Menschen sind der Ansicht, dass es nicht allzu schwer sein kann, die Post auch ohne den Briefkastenschlüssel zu erreichen. Ebenso viele denken, dass es leicht ist, das Schloss des Briefkastens zu „knacken“. Beides stimmt so nicht. Ist der Briefschlitz sehr schmal oder der Briefkasten sehr groß, dann ist es unmöglich, nach den Briefen im Kasten zu „angeln“. Das Schloss so einfach zu öffnen, ist bei den meisten Briefkästen ebenfalls nicht möglich. Das Schloss lässt sich dummerweise nur im Fernsehen mit einer Haarnadel öffnen. Briefkastenschlösser ähneln den Schlössern, die in Türen verbaut sind, dementsprechend muss auch ein Fachmann das Schloss des Briefkastens öffnen. Je nachdem, um welches Schloss es sich handelt, kann ein Laie mit handwerklichem Geschick einen Versuch unternehmen, um das Schloss zu öffnen. Ob das allerdings gelingt, ist eine andere Frage.

Unterschiedliche Schlösser

Die Fachleute vom Schlüsseldienst 24 öffnen auch ein Briefkastenschloss mit wenigen Handgriffen. Wer das Geld sparen möchte, kann bei bestimmten Schlossarten einen Versuch mit einem Schraubenzieher unternehmen. Bei einem sogenannten Bartschloss ist das zwar möglich, aber es erfordert ein wenig Fingerspitzengefühl. Wer es versuchen will, sollte mit einem Schraubenzieher das ganze Schloss immer in die entgegengesetzte Richtung zur Öffnungsseite schieben. Meist greift nach kurzer Zeit der Riegel nicht mehr im Schloss und der Briefkasten ist offen. Schwieriger ist es, wenn der Briefkasten ein Schloss mit Stiften hat, denn diese Schlösser sind kompliziert und ein Fachmann sollte sie öffnen. Ein guter Schlüsseldienst benötigt nicht lange und der Briefkasten ist wieder offen.

Selber zahlen

Wer in einem Mehrfamilienhaus wohnt und seinen Briefkastenschlüssel verliert, muss in der Regel selbst für einen neuen Schlüssel bezahlen. Falls der Versuch, den Briefkasten selber zu öffnen, misslingt und er dabei ruiniert wird, ist es noch teurer. Die bessere Wahl ist es, dem Vermieter Bescheid zu geben, damit er einen Schlüssel für den Briefkasten nachmachen lässt. Die meisten dieser Schlüssel sind eher klein und vielfach zierlich. Es kostet also kein Vermögen, wenn der Schlüssel nachgemacht wird. Wer einen neuen Briefkasten für das eigene Haus kauft, sollte immer darauf achten, dass noch weitere Schlüssel vorhanden sind.

Fazit

Alle, die vielleicht ein wenig schusselig sind und öfter mal den Schlüssel für den Briefkasten verlieren, sollten über Alternativen nachdenken. Jedes Mal den Schlüsseldienst rufen oder einen Schlüssel neu anfertigen lassen, geht sehr schnell ins Geld. Eine Möglichkeit ist es, die Haustür mit einem Briefschlitz zu versehen. Dann fällt die Post direkt in den Flur und der Briefkasten ist kein Thema mehr. Auch ein Dieb kann nicht einfach nach den Briefen angeln, was in einigen Briefkästen durchaus möglich ist.

Bild: @ depositphotos.com / brasoveanub

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Bewertungen, durchschnittlich: 4,50 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von briefkasten-welt.com
Redaktion
Nach Oben